Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Watercool - Support Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Rico

Meister

  • »Rico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 910

Wohnort: da, wo andere Urlaub machen...

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 9. Januar 2006, 18:20

Produktinfo HK GPU-X ATI 1800 / 1900 (Update)

Da die GPU Hersteller nicht müde beim entwickeln neuer Grafikkarten werden machen wir auch so weiter und präsentieren den neuesten Spross der GPU-X Reihe.
Wie auch schon bei den anderen Modellen ist auch bei diesem Kühler die leistungsfähige Bodenplatte des Heatkiller GPU Rev 2.1 mit an Bord. Die Unterseite verfügt nun über eine aussenseitige Vertiefung um auch bei GPUs mit dem ATI- typischen Spacer 100% Kompatibilität zu garantieren. Diese Bodenplatte findet sich ab sofort auch bei allen anderen ATI-Modellen.
Auch bei der Modularität macht der 1800/1900er Kühler keine Ausnahme, je nach Wunsch des Kunden kann dieser später in einen völlig neuen Kühler umgebaut werden, genauso ist es mittels Umrüstkit möglich, aus einem Nvidia-Kühler einen GPU-X ATI 1800/1900 zu machen.

Der Preis beträgt, wie auch bei seinen Nvidia-Kollegen, 49,95 € und ist mit dem Shopupdate vom Mittwoch ( 11.01.06) sofort verfügbar.













2

Montag, 9. Januar 2006, 19:01

Hübsches Teil.

Aber wäre die Bodenplatte nicht für alle Kühler sinnvoll? Laut Berichten hier im Forum scheint ja auch NVidia mittlerweile bei den aktuellen Grafikkarten einen Spacer zu haben.

3

Montag, 9. Januar 2006, 19:09

Wie schauts mit nem Spannungswandlerkühler aus?

Unter Load sollen die selbst mit der Standardkühlung recht warm werden...

(ja, in meiner Mail las sich das anders, hab mich inzwischen da aber etwas schlau gelesen. zudem wäre eine Antwort bzgl des rests der mail recht interessant ;))

4

Montag, 9. Januar 2006, 19:10

RE: Produktinfo HK GPU-X ATI 1800

Zitat

Original von Rico

...Wie auch schon bei den anderen Modellen ist auch bei diesem Kühler die leistungsfähige Bodenplatte des Heatkiller GPU Rev 2.1 mit an Bord...


Könntet Ihr die nicht ev. noch im Shop separat verkaufen?

Denn viele GPU-X-User(mit nVidia- oder ATI-Grakas) haben da schon lange drauf gewartet(um halt die GPU-/Spacer-Unterschiede damit auszugleichen), ist ja dann ein leichtes die "alte" Bodenplatte gg. die neue zu tauschen, ist ja alles schön kompatibel untereinander bei Euch 8).

Wäre gut als "Nachrüstsatz" zu gebrauchen,...hätte ich damals sicher schon gut bei meiner 6800U gebrauchen können ;).


PS:

Schöner KK, sieht echt toll aus, ich mag Euren "Cu-Touch", das Finish hebt sich da immer von der Konkurrenz ab 8).

Rico

Meister

  • »Rico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 910

Wohnort: da, wo andere Urlaub machen...

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 9. Januar 2006, 20:20

Wer Interesse an Karte und Kühler hat sollte mal im Marktplatz vorbei schauen.

cu
rico

6

Dienstag, 10. Januar 2006, 18:09

Ich finds echt super toll, dass all meine Fragen und Anfragen so bevorzugt behandelt und im Nu abgearbeitet werden:rolleyes:

Rico

Meister

  • »Rico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 910

Wohnort: da, wo andere Urlaub machen...

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 11. Januar 2006, 10:08

@Patrick

Sorry, glatt übersehen :-) Ein Spannungswandlerkühler ist derzeit nicht geplant, sollte dahingehend Interesse bestehen holen wir das natürlich nach.

Die Bodenplatte einzeln zu verkaufen ist eine Möglichkeit, wird beim nächsten Update mit eingepflegt. Die neue Bodenplatte sollte auf jeden Grafikchip passen, nur bei den AGP-6800ern mit integrierter HSI-Bridge wird es eng, aus diesem Grund haben wir entschlossen sie erstmal nur für ATI anzubieten.

cu
rico

8

Mittwoch, 11. Januar 2006, 16:30

Wenn ich lese, dass bei den XLs die Spannungswandler bei Lukü, wo selbige ja noch in direktem Luftstrom des Lüfters liegen, schon jenseits der 80° sind, fände ich das definitv angebracht.

Allerings würde, zumindest mMn eine integration des Spawakükos ähnlich der Rambleche genügen, also nicht so, wie Ihr es bei den 6800/7800 Karten gelöst habt.

Erstens geht einem dabei wichtiger Platz bzgl der NB Kühlung verloren, weil der Kühler eindach die NB blockiert, und man erspart sich 2 Anschlüsse/1 Winkel.

>>Ich finds echt super toll, dass all meine Fragen und Anfragen so bevorzugt behandelt und im Nu abgearbeitet werden


War im übrigen auch auf Emails bezogen, die immer noch unbeantwortet sind. Ich weiß ja nicht, ob die nicht ankommen, ein Mail Delivery Failure bekomme ich nicht geliefert, aber warum ich erst immer Antworten auf Nachfrage bzw erneute Sendung meiner Emails bekomme, ist mir ein Buch mit 7 Siegeln.

Rico

Meister

  • »Rico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 910

Wohnort: da, wo andere Urlaub machen...

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 11. Januar 2006, 20:46

Das Ableiten der Abwärme der Spannungswandler wäre über das Wärmeleitblech technisch sehr schnell und einfach umzusetzen, zudem auch noch günstig für den Kunden.
Allerdings möchten wir auch vermeiden, dass man sich dadurch unnötig die Rambausteine aufheizt. Aus diesem Grund arbeiten wir an zwei verschiedenen Lösungen, welche sich letztendlich durchsetzt kann ich noch nicht sagen, dass werden die Tests entscheiden.

Eine dieser beiden Methoden wird dann auch bei der ATI X1800 eingesetzt, sowie auch auf allen anderen GPU-X Modellen.

cu
rico

10

Donnerstag, 12. Januar 2006, 10:03

Kannst du eine ungefähre Abschätzung bzgl des Zeitraums geben, bis es hier Ergebnisse geben wird? All zu lang möcht ich die Lukü nicht ertragen ;)

Was sagt du zu meinem 'Mailproblem'?

11

Donnerstag, 12. Januar 2006, 17:29

OT: UND ICH WILL FOTOS VOM WATERCASE!

Sry, aber ihr versaut das echt ein bisschen, es ist doch wohl nicht so schwer von den eigenen Produkten zu schießen. Nur so kann ich mir einen richtigen Eindruck von dem Prdukt verschaffen. Ich würds vllt. kaufen, aber so...
"Beleidigungen sind die Argumente derer, die Unrecht haben", Jean-Jacques Rousseau

12

Freitag, 13. Januar 2006, 23:41

Zitat

Original von Patrick
Kannst du eine ungefähre Abschätzung bzgl des Zeitraums geben, bis es hier Ergebnisse geben wird? All zu lang möcht ich die Lukü nicht ertragen ;)

Was sagt du zu meinem 'Mailproblem'?


Bitte sagt was dazu, ich werd wahnsinnig mit der Luftboje;(

13

Mittwoch, 18. Januar 2006, 22:48

Gibts schon was neues zu vermelden?

14

Montag, 23. Januar 2006, 17:25

Wie siehts nun aus? Von alphacool wird definitv ein passender Kühler in kürze erscheinen.

Toymachine

Anfänger

Beiträge: 4

Wohnort: Basel (CH)

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 27. Januar 2006, 22:10

hi

hab ne kleine frage, passt der Kühler auch auf die X1900XT od. XTX ?



Danke und gruez aus der schweiz... *g*

16

Samstag, 28. Januar 2006, 19:16

Ohne was an der Edelstahlhalterung zu verändern, wird das nicht klappen. Muss man wohl oder übel was wegdremeln oder auf eine neue Revision warten.

17

Samstag, 28. Januar 2006, 20:48

Oder so?

Zitat

Original von Patrick

Ohne was an der Edelstahlhalterung zu verändern, wird das nicht klappen. Muss man wohl oder übel was wegdremeln oder auf eine neue Revision warten.


Der 14 polige SMD-Schaltkreis links oderhalb des VGA-RAM's wird dieselbe Höhe haben wie der VGA-RAM auch, der stört schon mal nicht.

Der 3-polige schwarze, separate(Spannungswandler?!) daneben sieht so aus als wäre er höher als der VGA-RAM:



Aber das KÖNNTE trotzdem klappen, denn das Edelstahlblech des GPU-X ist ja ein paar mm(2?!) höher da es auf dem Cu der GPU-X-RAM-KK's aufliegt ;).

Ansonsten halt(wie Du schon sagtest) dort ein bisschen wegdremeln, auf eine überarbeitete Edelstahlblech-Version warten, ODER einfach zw. Edelstahlblech und Oberkante des Cu-RAM-Blechs irgendwas legen so das dadurch das Edelstahlblech höher, und somit dem 3-poligen nicht in die Quere kommt.

Dem Wärmeübergang macht das ja auch nichts aus denn alleine das Cu des RAM-Bleches leitet diese ab, das Edelstahlblech ist ja nichts anderes als ein Niederhalter.

Zudem sieht man es nicht da hier bestimmt nur max. 2mm das ganze höher gehoben werden muss(sieht jedenfalls nicht viel höher aus) und wenn man entsprechend schmales Material nimmt(dünnes Cu- oder Al-Blech) ist selbst der "Höhenlift" später optisch nicht wahrnehmbar(längere Schrauben dürften ev. vonnöten sein, ist aber auch kein Ding, normale M3 passen) ;)!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »xrayde« (28. Januar 2006, 21:07)


18

Montag, 30. Januar 2006, 04:23

Das markierte Bauteil wird auch vom Standard-Kühler verdeckt, welcher an der entsprechenden Stelle ebenfalls keine Aussparung besitzt (siehe die Bilder hier). Da die Wärmeleitbleche des HK GPU-X relativ dick sind ist es also gut möglich, dass der Kühler auch ohne Modifikation auf eine Radeon X1900 passt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »turboschlumpf« (30. Januar 2006, 04:23)


19

Mittwoch, 1. Februar 2006, 11:13


Thema bewerten